Schule Bettwiesen

Klassenorganisation

Klassenorganisation
Auf Schuljahr 2020/21 hat die Schule Bettwiesen mit der Umstellung auf das Mehrklassensystem begonnen.
 
Die Unterstufe (1. - 3. Klasse) startete im August 2020 mit zwei parallel geführten Dreiklassenabteilungen, die von einem Unterrichtsteam mit drei eng zusammenarbeitenden Lehrpersonen unterrichtet werden. Dank dem vom Kanton gewährten Mehrklassenzuschlag verfügen wir über einen grösseren finanziellen Spielraum. Dies erlaubt uns, die Förderung der Kinder durch Teamteaching zu stärken und wirkt sich positiv auf die Unterrichtsqualität aus.
 
Die Mittelstufe wird im Schuljahr 2020/21 und 2021/22 als Übergangslösung weiterhin als Doppelklassen geführt. Dazu wird die fünfte Klasse aufgeteilt. Der Unterricht wird in einer Doppelklasse mit der gesamten vierten Klasse plus der halben fünften Klasse sowie einer Doppelklasse mit der gesamten sechsten Klasse plus der halben fünften Klasse erteilt. Nach der Übergangsfrist stellen wir auch auf der Mittelstufe auf zwei parallele geführte Dreiklassenabteilungen um (August 2022).

Hintergrund

Hauptgründe für die Umstellung auf das Mehrklassensystem sind:
Die gleichmässige Verteilung der Klassengrössen (17 – 23 Kinder pro Abteilung). Die Klassengrössen lassen zu, dass auch mit Zu- und Wegzügen keine Über- oder Unterbelegung in den Klassen entsteht. Schülerinnen und Schüler wie auch die Eltern haben eine über längere Zeit verlässliche Klassenorganisation. Die Lehrpersonen werden durch das gemeinsame Vor- und Nachbereiten und der engen Zusammenarbeit entlastet. Die unterrichtsbezogene Kooperation im Team ist ein weiterer wesentlicher Faktor für den Lernerfolg der Kinder. Der Mehrklassenzuschlag des Kantons finanziert den doppelt geführten Unterricht mit.
 
Hier finden Sie den Information neue Klassenorganisation vom März 2020